Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V.


Veranstaltungen

Programm 2016

12.01. After work / Stammtisch
(der After work / Stammtisch am 09.02. findet wg. Fasching NICHT statt)
08.03. After work / Stammtisch
30.04.-01.05. bdvb Hochschulgruppen-Konferenz in München
10.05. After work / Stammtisch          
14.06. KEIN Stammtisch, wg. Tesla-Event: 18.30 - ca. 20.30 Uhr, Ort: TESLA Store München, Blumenstr.17, 80331 München. Informationen & Anmeldung: ulf.ubyyvaqreonrhzre@oqio.qr.invalid

12.07. After work / Stammtisch
11.10. After work / Stammtisch

 

Der Link bei den Terminen führt Sie auf die jeweilige Xing-Event Seite, worüber Sie sich auch anmelden können. Weitere Termine sind aktuell noch in Planung und werden in Kürze bekannt gegeben.

Zum monatlichen Treff „After work“ bdvb München/Südbayern sind Sie ebenso herzlich eingeladen! Wir freuen uns auf Austausch, Dialog und Netzwerken und rege Teilnahme. After work findet (bis auf wenige Ausnahmen) jeden zweiten Dienstag im Monat ab 19:30 Uhr statt im Löwenbräukeller, Nymphenburger Str. 2, 80335 München.

Bitte melden Sie sich auch in der Xing Gruppe der BG München an, um über die aktuellen Termine informiert zu werden.

 


Programm 2015

14.04.15 - Elektrisch Autofahren - TESLA live erleben

19.06.15 - Führung in die BMW Welt, München Kooperationsveranstaltung mit der BG Stuttgart

Monatlicher Treff „After work“ bdvb München/Südbayern, jeden zweiten Dienstag im Monat ab 19:30 Uhr.

 


Fachthemenreihe 2015

Aufgrund der Aktualität und der regen Nachfrage wird die Fachthemenreihe Kompetenz sichert Zukunft – Umgang mit neuen Technologien und Digitalisierung in 2015 fortgesetzt.

Die genauen Daten entnehmen Sie bitte dem  Einladungsschreiben zum Termin oder dem aktuellen Veranstaltungskalender unserer Website.

 


Aktuelle Termine




STARKE MARKEN !

Im Rahmen unser Fachthemenreihe 2013 Strategien in volatilen Zeiten freuen wir uns, in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Marketing Sie zu einer ganz besonderen Veranstaltung einladen zu können.

Denkt man an starke Marken, kommen einem sofort große Namen wie Apple, Adidas, Coca Cola und viele andere in den Sinn. Aber auch "kleine Marken" können starke Marken sein. In jedem Falle schafft die Marke Mehrwert - sie ist Antrieb für Kundenbindung und -gewinnung, Argument für höhere Preise, Generator der Wettbewerbsfähigkeit, Türöffner für neue Märkte, Anker für die Mitarbeiter, Sicherheit für Kapitalgeber ... um nur einige positive Effekte zu nennen. Marken sind demnach ein zentraler Treiber des wirtschaftlichen Erfolgs und ein wesentlicher Bestandteil des Unternehmenswertes.

  • Nichts ist wertvoller als ein guter Name
  • Marken lassen sich verlässlich bewerten
  • Auch unbekanntere Namen können starkeMarken sein
  • Wertorientierte Markenführung erfordert ein betriebswirtschaftliches Verständnis
  • Konsistenz und Konsequenz sind unabdingsbar für eine erfolgreiche Markenentwicklung
  • Aktivierung der Marke als Sicherheit im Rahmen der Unternehmensfinanzierung

Referent:
Alexander Biesalski, Geschäftsführer Biesalski & Company GmbH Brand Value Management

Der Referent ist einer der Vorreiter bei der Standardisierung und Anwendung der monetären Markenbewertung in Deutschland. Er ist Gründer und Mehrheitsgesellschafter von Biesalski & Company in München und langjähriges Mitglied im bdvb.

Begrüßung, bdvb- update und Moderation:
Dipl.-Kfm. Heike Bingmann, Vorsitzende BG München / Südbayern

Verbindliche Anmeldung wird erbeten bis 3. Juni 2013 bei Dipl.-Kfm. Heike Bingmann – Tel. 0171 2836056, E-Mail: urvxr.ovatznaa@oqio.qr.invalid

  • Bezirksgruppe München / Südbayern in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Marketing
  • 11.06.2013
  • 18:30 Uhr
  • Biesalski & Company GmbH, Elisabethstraße 25, 80336 München-Schwabing


« zurück

Veranstaltungsrückblick 17. Juli 2014

Green Your City!

Veranstaltung 17.7.2014 2. Bild

Wie lassen sich nachhaltige Infrastrukturen entwickeln, finanzieren und vermarkten?


Veranstaltungsrückblick 15. April 2014

Shareconomy: Trends - Impulse - Insights

Shareconomy 15.04.2014

(v.l.) Helmut Haimerl, Ulf Hollinderbäumer, Referentin zur Shareconomy Gabriele Rittinghaus, Heike Bingmann, Helmut Gierke vom PresseClub München

Nutzen statt besitzen, teilen und vernetzen, Verlagerung vom Haben zum Teilen. collaborative Consumption, gemeinsamer Konsum oder Kokonsum. Handelt es sich um Teilen oder Tauschen? Und warum beschäftigen sich Ökonomen damit?
Dies und mehr diskutierten die Teilnehmer der bdvb Veranstaltung am 15. April 2014 im Presseclub München. Die Referentin Gabriela Rittinghaus schilderte eindrucksvoll zahlreiche Beispiele und zeigte Trends und Insights.

 


Rückblick Viktualienmarkt und "Gipfelgespräch"

Ein Genuss für Gaumen und Sinne!

Viktualienmarkttour 2

bdvb - Viktualienmarkt-Probiertour am 31.07.2010


Viktualienmarkttour 1

Die südbayerische Bezirksgruppe machte eine Vielzahl von historischen und kulinarischen Entdeckungen auf einem sommerlichen Streifzug über Deutschlands berühmtesten Markt.

Am Samstag, 31.07.2010 um 11 Uhr war’s soweit! 20 entdeckungslustige bdvb’ler trafen sich am Maibaum auf dem Münchner Viktualienmarkt zu einer Reise durch die Münchner Marktgeschichte. Bei strahlendem Sommerwetter konnten die Teilnehmer vieles über die  „Marktstand‘ln“ erfahren und sich von den Impressionen und Düften des Viktualienmarktes verwöhnen lassen. Für das leibliche Wohl gab’s eine Auswahl an bayerischen „Schmankerln“ -von pikant bis deftig- zum Probieren.

Als "Kräutlmarkt" wurde im Jahr 1807 der Viktualienmarkt auf dem Gelände des Heiliggeistspitals angelegt. Über die Zeit hinweg wurde der Markt erweitert und „Viktualienmarkt“ benannt. Namensträger  ist das lateinische Wort „victus“, das Lebensmittel, Vorräte bedeutet. Vom ursprünglichen Bauernmarkt entwickelte sich der Markt mit seinen 22.000 qm und ca. 170 Marktständen zu einem Einkaufsplatz für Feinschmecker mit einheimischen und exotischen Produkten bester Qualität. Ein Treffpunkt mit Tradition und Volksverbundenheit. Ein Münchner Original  ist die über 80-jährige „Bäckerliesl“. Sie hat ihren Brotstand seit 1950 und verwöhnt ihre Kundschaft noch immer mit bayerischen Brotspezialitäten. Eine schauspielerische Einlage nach Art des Komikers und Volksschauspielers Karl Valentin rundete die Tour ab.

Die kompetente Stadtführerin vom Weis(s)en Stadtvogel machte den Event zu einem besonderen Ereignis. Im Herzen von München traf Gaumenfreude Ohrenschmaus!

 

 


Diskussion zu aktuellen wirtschaftspolitischen Themen

GAP3

Der Berg ruft!  * Das bdvb-Gipfelgespräch am 20.09.2009


Rahmenveranstaltung zur Fach-Themenreihe 2009

BUSINESS MEETS ETHICS * Mai - Juli 2009 an LMU München

Im Rahmen unserer unsere diesjährigen Fach-Themenreihe „ERFOLG DURCH VORSPRUNG - Nie mehr Mittelmaß!“, die unter dem Motto Werte und Wertewandel steht, möchten wir Sie auf eine Öffentliche Veranstaltungsreihe von unserem Kooperationspartner sneep (Studentisches Netzwerk für Wirtschafts- und Unternehmensethik) und dem WASTI (Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft studentischer Interessenvertretung) an der Ludwig-Maximilians-Universität, München hinweisen.

Das studentische Netzwerk für Wirtschafts- und Unternehmensethik „sneep“ und die Fachschaft BWL/VWL der Ludwig-Maximilians-Universität „Wasti“ laden vom 26. Mai bis 21. Juli zur Veranstaltungsreihe „Business meets Ethics“ ein.

BUSINESS MEETS ETHICS

7 Vortragsabende * 3 Workshops * 1 Podiumsdiskussion * 11 Fragen
1 Antwort?

Öffentliche Veranstaltungsreihe
Ludwig-Maximilians-Universität – LMU, München
26. Mai bis 21. Juli 2009

 

Wäre betriebliche Ethik zurzeit ein Aktienkurs, könnte man an ihm eine nie dagewesene Popularität ablesen. Die studentischen Organisationen sneep und Wasti veranstalten unter der Schirmherrschaft des renommierten Wirtschaftsprofessors Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich Küpper eine elfteilige Serie zu sozialer Verantwortung, nachhaltigem Handeln und langfristigem Denken in der Wirtschaft.
Namhafte Vertreter aus der Wirtschaft diskutieren mit Hochschulprofessoren der LMU, TU München und der Hochschule für Philosophie.

 

Eintritt frei. Mitdiskutieren erwünscht.
Workshopteilnahme nach Anmeldung (bei Jonas Gebauer, mail: zhrapura@farrc.vasb.invalid).


Detailliertes Programm sowie die Veranstaltungstermine unter
www.business-meets-ethics.de

 

 


Langlauftour im Voralpenland am 15.02.2009

Immer in Bewegung – Netzwerken der besonderen Art!

Abendführung durch die Kandinsky-Ausstellung am 28.11.2008

Kandinsky_1

Kandinsky - Absolut . Abstrakt

Wanderung auf den Wallberg am Tegernsee am 27.09.2008

Wallberg

Gipfelstürmer, frischer Wind und jede Menge Spaß

Workshop - Reputationsmanagement - am 13.09.2008

WS Reputation_Teilnehmer

Referent: Joachim Rumohr - bekannter XING-Experte

Das Sommerfest der Verbände am 27.07.2008

Sommerfest_1

Herrliches Sommervergnügen im Grünen

Service

Suche

bdvb-News

Pflichtschulfach Wirtschaft Kampagnenbild 1

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte startet Online-Petition zur Einführung eines Pflichtschulfachs „Wirtschaft“ in der Sekundarstufe

Ein Dreivierteljahr vor der Landtagswahl im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen sta...mehr

Präsident Peter Herrmann

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte: TTIP ist eine wichtige Etappe – „Ziel des globalen Freihandels nicht aus den Augen verlieren“

Der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb e.V.) warnt die Parteien davor, berechtigte ...mehr